«Ähnlich wie in den 1930er-Jahren»

Wenn die Medien (inklusive TA) weiterhin Augenwischerei betreiben und die grundlegenden Probleme unserer Zeit nicht ansprechen, sondern atlantische, neoliberale Politik mit links-liberalem Deckmäntelchen verkaufen, wird sich der Frust der Bürger_innen auch in Zukunftz an der Urne entladen und rechtspopulistische Parteien in die Regierungen hieven – auch wenn jene kein Gegengewicht zu dieser Politik bieten, sondern… Continue reading «Ähnlich wie in den 1930er-Jahren»

FAZ-Deutsch oder wie ich etwas sage, ohne es auszusprechen.

Auch wenn die Medien besonnener berichteten als auch schon in solchen Fällen, der Terror des Westens gegen den Nahen Osten der letzten hundert Jahre wird mit keinem Wort thematisiert. Im Gegenteil, die Wortwahl der hier analysierten Artikel enthält implizit die Idee des „Kampfes der Kulturen“ anstatt die grösseren Zusammenhänge zu beleuchten, die islamistischen Terrorismus erst… Continue reading FAZ-Deutsch oder wie ich etwas sage, ohne es auszusprechen.

Wie islamistische Fanatiker zu Spanischen Linken mutieren …

Kommentar zum TA-Artikel Das Ende der Pax Americana von Arthur Rutishauser, Chefredaktor TA. Der Artikel reiht sich ein in die lange Liste Tagesanzeigerischer Einseitigkeit. Gespickt mit unbewiesenen Behauptungen und geschickt eingeflochtenen Assoziationen, die ein pro-amerikanisches Weltbild suggerieren. Mehrfach betont der Autor, dass alle, die auf der Welt Macht und Einfluss haben, im Syrienkonflikt bloss zugeschaut… Continue reading Wie islamistische Fanatiker zu Spanischen Linken mutieren …

Wortwahl und unterschwellige Suggestionen

Wortwahl und unterschwellige Suggestionen in zwei Artikeln des Tagesanzeiger (TA), (1) «Kämpfen bis zum letzten Blutstropfen» – News International: Naher Osten & Afrika und (2) «In Mosul drohen Konflikte unter den Befreiern», beide Artikel von Vincenzo Capodici Berichtet der TA neutral und objektiv? Oder suggerieren uns die Artikel unterschwellig, was wir denken sollen? Nach der… Continue reading Wortwahl und unterschwellige Suggestionen

Andreas Zumachs Artikel auf Info-Sperber

Schrittweise zurück in die Barbarei Andreas Zumach klagt über den möglichen Austritt von Afrikanischen Staaten aus dem Internationalen Strafgerichtshof (ISG). Dabei zerbrösele “eine grosse, mindestens 70 Jahre alte Hoffnung” auf Ende der Straflosigkeit für Kriegsverbrechen. Indirekt bestätigt Zumach somit, das gewisse Staaten nie für Kriegsverbrechen zur Rechenschaft gezogen wurden und bemerkt korrekt: […E]ine […] Strafgerichtsbarkeit… Continue reading Andreas Zumachs Artikel auf Info-Sperber

TA Propaganda im Schatten der Trump Wahl …

Nun simuliert der Tagesanzeiger (TA)  Trumpsche Faktenfreiheit. Im Artikel «Den Westen wird es unter Trump nicht mehr geben» – News International: Amerika interviewt Dominique Eigenmann den Politikwissenschafter Herfried Münkler. Auf die Frage, was die Wahl von Trump für Europa bedeutet, meint der Befragte: Wir Europäer werden in Zukunft nicht mehr so einfach der sicherheitspolitische Kostgänger der… Continue reading TA Propaganda im Schatten der Trump Wahl …

Der neoliberale Charakter des TA

Da trauert der links-liberale Tagesanzeiger (TA) doch tatsächlich über weniger Globalisierung als Folge des Wahlausgangs in den USA. Im Interview mit Klaus Wellershof, der im Photo oben so betroffen dreinschaut, scheint “der heftige Schlag gegen die Globalisierung” einer der schlimmsten Aspekt dieser Wahlen zu sein. Sollte eine links-liberale Zeitung sich nicht darüber freuen, dass zumindest… Continue reading Der neoliberale Charakter des TA